Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Anfängerschwimmausbildung

Schwimmen lernen bei der DLRG - Neu ab Oktober 2021

Das erste Schwimmabzeichen ist zwar oft ein langer Weg, aber ein ganz besonderer Moment. Wie beim Laufenlernen bestimmt jedes Kind diesen Zeitpunkt selbst. Die meistens Schwimmkurse zielen darauf ab, dass Kinder in 8-12 Stunden ihr Seepferdchenabzeichen erlangen. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass dieser Zeitraum bei jedem Kind unterschiedlich lang sein kann. Die DLRG Westerstede hat daher ein Konzept entwickelt, bei dem jedes Kind solange Zeit erhält, wie es benötigt, bevor es automatisch in das nächste Modul wechselt.

Die Ausbildung gliedert sich in drei Bereiche:

Modul 1: Wassergewöhnung

Die beste Möglichkeit, Kinder ans Wasser zu gewöhnen, ist, den Unterricht und die Schwimmübungen so spielerisch wie möglich zu gestalten, da man mit Spaß bekanntlich viel besser und auch schneller lernt. Ängste werden abgebaut und das Element Wasser wird von den Kindern akzeptiert. Den Kopf ins Wasser zu legen und mal richtig zu blubbern oder sich mit der Poolnudel auf den Rücken zu legen, sind wichtige Bestandteile dieses Moduls. Diese Phase ist die wohl Wichtigste in der Schwimmausbildung. Der Unterschied bei den Kinder ist hier besonders groß. Einige haben bereits im Urlaub viel im Wasser gespielt oder sind schon in jungen Jahren mit den Eltern viel im Schwimmbad gewesen. Für andere ist das Element Wasser eine ganz neue Erfahrung, und Ängste müssen erstmal überwunden werden. Auch hier gilt: Jeder hat soviel Zeit wie er braucht. Erst wenn alle Ängste abgebaut sind, geht es ins nächste Modul.

Modul 2: Seepferchen

Wer kennt es nicht noch aus seiner eigenen Kinderzeit? Ein Sprung ins Wasser und dann noch 25m zu schwimmen können für manche Kinder eine Hürde sein. Das alles ist aber gar nicht schwierig. Wir zeigen wie es geht. Spielerisch lernen die Kinder mit ersten Gleitübungen, sich auf das Wasser zu legen und die ersten Schwimmbewegungen zu machen. Erst mit Schwimmhilfe, dann mit Schwimmbrett und zum Schluss ganz alleine. Hier ist größte Sorgfalt notwendig. Schnell schleichen sich Fehler in den Beinschlag ein, die später mühselig wieder herausgearbeitet werden müssen. Unsere Trainer haben langjährige Erfahrungen und sorgen dafür, dass Ihr Kind nicht nur die 25m schwimmt, sondern auch die richtige Technik beherrscht. Erst wenn das klappt gibts das begehrte Abzeichen: Das Seepferdchen

Modul 3: Freischwimmer

Ihr Kind hat das Seepferdchen sicher bestanden. Das ist ein Grund, richtig stolz zu sein. Doch sicher schwimmen kann es jetzt noch nicht. Während bei vielen Schwimmkursanbietern hier erstmal Schluss ist, machen wir direkt weiter. Der Freischwimmer gehört zu einer Anfängerschwimmausbildung dazu. Jedes Kind sollte dieses Abzeichen in der Grundschulzeit erwerben. 200m sicheres Schwimmen sind das Ziel. Tauchen und Kopfsprung stehen auch auf der ToDo Liste. Wie lange es dauert, ist auch hier egal. Wer regelmäßig zum Training kommt, hat alle Zeit der Welt. Irgendwann ist es dann soweit und das begehrte Abzeichen ist erreicht. Mama oder Papa nähen es bestimmt gleich auf die Badehose. Jetzt dürfen wir uns auch schon mal alleine im Schwimmbad bewegen um das neue Abzeichen stolz allen zu präsentieren. Ihr Kind ist nun ein sicherer Schwimmer und es kann mit dem Vereinsschwimmen bei der DLRG losgehen.

Abzeichen

Frühschwimmer (Seepferdchen)

Gültig ab 01.01.2020

Theoretische Prüfungsleistungen

  • Kenntnis von Baderegeln

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25 m Schwimmen in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage (Grobform, während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen)
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser (Schultertiefe bezogen auf den Prüfling)

Abzeichen

Deutsches Schwimmabzeichen Bronze (Freischwimmer)

Gültig ab 01.01.2020

Theoretische Prüfungsleistungen

  • Die theoretische Prüfung umfasst die Kenntnis von Baderegeln

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 200 m zurückzulegen, davon 150 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes (z.B.: kleiner Tauchring)
  • ein Paketsprung vom Startblock oder 1 m-Brett

Wie gehts los?

Die Teilnahme an der Modulausbildung erfordert eine Mitgliedschaft in der DLRG und eine Anmeldung zur Modulausbildung. Anmeldungen sind nur möglich, wenn Plätze frei sind.  Anders als bei der klassischen Kursausbildung gibt es kein festes Start- und Enddatum. Die Kinder wechseln in das nächste Modul, wenn sie soweit sind. Das kann auch mal recht spontan sein. Sollten auf der unten stehenden Anmeldung alle Plätze belegt sein, können Sie sich am besten bei unserem Kurs-Newsletter anmelden. Alle Plätze und Kurse, die wir freischalten, werden vorher von uns angekündigt.

Was kostet die Schwimmausbildung?

Neben dem Mitgliedsbeitrag fallen für die Module folgende Gebühren an:

Modul 1+2:       60 Euro

Modul 3            60 Euro

Nr Titel Ort Beginn Ende Plätze Aktion

Anmeldung Kurs-Newsletter

Abonnieren

Häufig gestellte Fragen

Muss ich mich zum Folgemodul separat anmelden?

Sofern wir nichts gegenteiliges von Ihnen hören, gehen wir davon aus, dass Sie die Ausbildung weiter machen möchten und übernehmen die Anmeldung zum nächsten Modul für Sie. Bei Beginn des Modul 1 und 3 erhalten Sie von uns eine Rechnung.

 

Wie geht es nach dem 3. Modul weiter?

Als DLRG Mitglied kann Ihr Kind nach dem 3. Modul in unserer Silbergruppe weitermachen. Vorrausgesetzt es ist ein Platz frei. Kinder, die bei uns die Modulausbildung durchlaufen haben, werden bei der Platzvergabe priorisiert. Sollte in der Silbergruppe keine freien Plätze vorhanden sein, kann es jedoch zu einer Wartezeit kommen.

 

Mein Kind hat schon ein Seepferdchen. Kann ich mein Kind trotzdem anmelden?

Auch dann ist eine Teilnahme möglich. Allerdings mussten wir feststellen, dass nicht jedes Kind, welches ein Seepferdchenabzeichen erworben hat, sicher 25m schwimmen kann. Daher erfolgt der Einstieg bei uns im Modul 2. Sie können Ihr Kind ganz normal anmelden mit dem Hinweis "Seepferdchen Abzeichen vorhanden". Wir schauen uns dann den Schwimmstil und die Ausdauer an. Wenn wir innerhalb der ersten zwei Stunden feststellen, dass Ihr Kind die 25m sicher ohne Technikfehler schwimmt, geht es gleich in das Freischwimmermodul. Die Modulgebühr wird dann auf das folgende Modul angerechnet. Anderfalls üben wir noch ein bischen und es geht dann weiter (ohne erneute Prüfung des Abzeichens).

 

Was sollte mein Kind können bevor ich es anmelde?

Als Alter empfehlen wir 5-6 Jahre. Es gibt aber auch Kinder, die mit 4 Jahren schon soweit sind. Ein guter Anhaltpunkt ist tatsächlich das Fahrradfahren. Wenn Kinder in der Lage sind sicher selbstständig Fahrrad zu fahren bringen Sie im allgemeinen auch die notwendigen motorischen Fähigkeiten fürs Schwimmen mit.  Kinder sollten sich problemlos für die Unterrichtszeit von den Eltern trennen können und Anweisungen der Schwimmlehrer umsetzten. 

Folgende Übungen können im Wasser gemacht werden um zu sehen, ob Ihr Kind schon fit ist für eine Schwimmausbildung

- das Gesicht vollständig ins Wasser legen
 - im hüft- bis brusttiefen Wasser hüpfen
 - sich am Beckenrand festhalten und lang aufs Wasser legen
 - ohne Armeinsatz im bauchtiefem Wasser vorwärts und rückwärts gehen
 - angstfrei im Wasser spielen
 - unter Wasser ausatmen

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.